Beim Reisevertrag verpflichtet sich der Reiseveranstalter, dem Reisenden eine Gesamtheit von Reiseleistungen zu erbringen.

 

Weist die Reiseleistung Mängel auf, so stehen dem Reisenden die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu. Diese sind

  • Anspruch auf Abhilfe
  • Minderung des Reisepreises
  • Kündigung des Vertrags
  • Schadensersatz, ggf. auch Geldentschädigung für nutzlos aufgewendete Urlaubszeit.

 

Tipp: Die Gewährleistungsrechte müssen spätestens einen Monat nach vertragsmäßigem Ende der Reise beim Veranstalter geltend gemacht werden. Nehmen Sie daher nach Reiseende zügig Kontakt zu einem Rechtsanwalt auf.

 

Bei Nichtbeförderung, Annulierung und Verspätung des Fiuges kommen Ansprüche aus der EU-Fluggastrechteverordnung in Betracht.

 

Steppart & Neumann

- Rechtsanwälte -

 

Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)

 

Wittbräucker Str. 38

44287 Dortmund

 

Telefon: 0231 - 5321 8081

Telefax: 0231 - 5321 1794

 

24h Notruf: 0176 - 3424 7287

 

Mail: info@steppart-neumann.de

 

Bürozeiten:

Mo. - Fr.

09:00 - 18:00 Uhr

 

Termin vereinbaren!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Steppart & Neumann